Montag, 3. August 2020

Rail Days 2020 in Luzern

Batzmättere Moos war an den Rail Days im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern zu besuch. Auch hat das Kleinod mit Charme und Witz gepunktet.

Schöppelimungi het drei Tag Vollgas gä

Das Vorbild orientiert sich am Model

Sonnenklar, denn unsere Realität ist ein Abbild einer Konstruktion in unserem Gehirn. Und da hat das gesehene Bild ledigilich eine 'Triggerfunktion'. Vorbildnähe entsteht, wenn der Betrachter und der Besucher die Arbeit des Erbauers als stimmig empfinden. Der Nietenzäler ist nicht näher an der Wahrheit als der abstrakte Künstler.

Ysebähndler gestalten das Vorbild

Montag, 9. März 2020

Tschüss KB, Adieu C.F.S.

Es git Platz im Ysebahn Budeli. Für neue Ideen musste ein Grossteil der Krähenberg Bahn und die im Rohbau stehende CFS weichen. Eine äusserst schmerzhafte Aktion. Doch die Aussicht auf Neues beflügelt den Geist.


Samstag, 18. Januar 2020

Batzmättere Moos in der 100. Ausgabe der Voie Libre

Ein kleiner Bericht in der 100. Ausgabe der Voie Libre. Welche Ehre. Merci viel Mal Thomas Schmid.

Dienstag, 3. Dezember 2019

Dienstag, 10. September 2019

Remisenfest Hochdorf 2019

Das Ysebahn Budeli präsentierte erschtmals eine seiner Arbeiten am Remisenfest 2019. Batzmättere Moos, die berndeutsche Illusion in H0e zügelte für 2 Tage nach Hochdorf.

Merci viel Mal Michu, für deine grossartige Organisation.

Auffallend für mich als Erstling an einer Austellung waren die vielen kritischen, prüfenden, zurückhaltenden Gesichter. Aber... ging man mit der Geschichte auf den Besucher zu wurde man mit einem Lächeln belohnt. Das war wunderschön. Es entwickelten sich lustige Gespräche und die Geschichte wurde um ein paar Seiten reicher. Ich konnte viele wohlige Gefühle in meinem Hotschmägli bleiken.








Remisenfest im Zeitraffer 

Sonntag, 18. März 2018

KKM Kunst küsst Modellbahn

oder wie hauche ich einer Szenerie Leben ein.

Die Modellbahn ist grosses, ganz grosses Theater. Vom Micro Layout bis zum Wunderland.

Am Anfang steht die Geschichte. Eine Geschichte mit einer Handlung, mit den involvierten Personen, den Protagonisten, ihren Charakteren, eingebettet in eine passende Landschaft. Für diese Phase des Träumens und des Illusionierens brauche ich viel Zeit. Anschliessend suche ich die entsprechenden Landschaft, besuche sie, nehme sie in mir auf, stelle mir die Szenerie darin vor und erstelle Skizzen, Situations- oder Lagepläne. Darauds entwickelt sich das Konzept des Arrangements fast von selbst.
Beim Bau wandern die Geschichten, Gefühle und Sinneseindrücke vom Kopf und Bauch in die Hände. Es kann fascht nix mehr schiefgehen. Eine authentische, lebendige Szenerie entsteht.

Das ist Kunst. Modellysebähndler sind Künstler.